StuPa-Berichte
  • 3. Juli 2017

    Änderungsanträge – Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren RCDS-Abgeordneten

    Eine StuPa-Sitzung folgt der anderen und es gibt nichts Neues unter der Sonne. So ließe sich kurz und knapp die vergangene Sitzung beschreiben: Neben Phasen höchster Konstruktivität gab es ermüdende Auseinandersetzungen über Formalitäten und mehrere Anträge mit unerwünschten Folgen. Genaueres dazu aber im Folgenden. Nach der Begrüßung und den Formalia gab es diesmal zunächst ausführliche […]
  • 24. Mai 2017

    StuPa-Bericht: Klare Kante gegen Hetze jeder Art – Ist das wichtig oder kann das weg?

    Hinter uns liegt wieder einmal eine ereignisreiche StuPa-Sitzung. Es gab schockierende Wendungen, Momente völliger Verwirrung, und erhitzte wie produktive Debatten. Aber der Reihe nach: zunächst begann es nämlich ganz ruhig und gemächlich. Nach den Formalia und den Berichten wurden gestellte Anfragen beantwortet. So erfuhren wir die genauen Stunden der Beauftragten und Referenten im AStA und […]
  • 13. November 2016

    StuPa-Bericht: Vom Kleingarten bis zur Tierquälerei

    Die Semesterferien sind vorbei und wir fanden uns zur nächsten StuPa-Sitzung im Bibliothekssaal ein. In den vergangenen drei Monaten hatte der AStA die Möglichkeit, viele seiner Projekte ohne regelmäßige Berichte im Parlament anzugehen und umzusetzen. Entsprechend gespannt waren wir auf die ausführliche Berichterstattung durch die drei Listen GUM, OGH und Juso-HSG. Eines vorweg: So wirklich überzeugt hat uns die Vorstellung nicht…
  • 19. Juli 2016

    StuPa-Bericht: Im AStA nichts Neues

    Eine Sitzung vor der Sommerpause galt es noch hinter sich zu bringen und diese sollte die kürzeste Sitzung in diesem Semester werden. Um Punkt 20 Uhr konnte das Präsidium die Abgeordneten nach langen und überwiegend konstruktiven Debatten in die Semesterferien entlassen.
  • 30. Mai 2016

    StuPa-Bericht: Doppelte Standards

    Über Diskriminierung, Stimmkartenfarben und „Bewegungskultur“ Am Montag fand die dritte Sitzung des Studierendenparlamentes statt, die aus mehreren Gründen im Gedächtnis unserer Fraktion bleiben wird. Wir haben in dieser Sitzung viel gelernt: Zum Beispiel, dass eine missverständlich verstandene Aussage als diskriminierend gewertet werden muss, wenn sie jemand als diskriminierend empfindet. Gut, das gilt natürlich nicht, wenn […]
  • 3. Mai 2016

    StuPa-Bericht: Quo Vadis, AStA?

    Zwei ereignisreiche StuPa-Sitzungen liegen hinter uns und der neue Kurs der frischen Koalition aus OGH, Uni Divers und Juso-HSG stößt nicht überall auf Gegenliebe. Bereits frühzeitig wurde klar, dass vor allem Parlamentarier der letzten Legislaturperiode ihre neu gewonnene Mehrheit vielfach ausnutzen, um die eigene Agenda über den geregelten Ablauf der Sitzung zu stellen, wenn sie nicht gerade über Unkenntnis der Geschäftsordnung und Satzung glänzten.